Dominik Steiger: Abra Palavra

edition neue texte
Literaturverlag Droschl
Graz-Wien 2004

Abra Palavra setzt dort an, wo wir die Sprache vor langem verlassen haben, bei der Welt-Wurzel, jener Stelle, an der die Dinge sich – eben entstanden – ihren Namen selbst aussuchen, nach uraltem Gesetz.

Wie wohl tut es, sich scheinbar leichthin durch diesen Dschungel aus poetischen Wortkaskaden und glänzenden Betrachtungen zu bewegen! Traumwandlerisch.

Der rasche, surreale Wechsel der Bilder/ Bildeinstellungen, der Phantasmagorien, läßt das Herz höher schlagen, nein, höher hüpfen, als man glaubt.

Wo Trockenheit und Phantasielosigkeit den innergesellschaftlichen Raum ausdörren, möge sich dieser Band in Szene setzen!

Petra Ganglbauer