Helwig Brunner: Gummibärchenkampagne

Minutennovellen

Literaturverlag Droschl
Graz – Wien 2020

Äußerst brauchbar in einer Zeit abwechselnder Kampagnen und Propagandamaschinerien:

Gummibärchen, bunt, süß, tröstlich.

Oder eben eine Gummibärchenkampagne, die andere Art des Widerstands oder Rückzugs.

So mutet das vorliegende neueste Buch mit Minutennovellen von Helwig Brunner an.

Anregende, pointierte und dennoch leise Geschichten sind das, voll Ironie – ein Potenzial gegen das Lautstarke, Oberflächliche, Pseudogewichtige, den Stream, den Mainstream.

Kürzestgeschichten wie auch Lyrik erfahren zudem seit einiger Zeit einen regelrechten Aufschwung!

Lakonisch sind die hintergründigen Begebenheiten, voll bewusster Ambivalenzen und Spannungselemente (etwa „Schritt“) oder berührender Momente („Löffel“).

Helwig Brunner nähert sich mit geschärftem Blick und dennoch unaufdringlich den kleinen alltäglichen Ereignissen, Gefühlen oder Gesten und reichert sie mit seinem Humor an.

Ein empfehlenswertes Buch, das gut in kleinen Dosierungen gelesen oder genossen werden kann, wie eben auch Gummibärchen!

Petra Ganglbauer