Ilse Kilic, Fritz Widhalm: Alles, was lange währt, ist leise

Des Verwicklungsromans siebenter Teil

Edition ch
Wien 2011

Stimmen, Erinnerungen, höchst lebhafte Treffen von lebenden zeitgenössischen, durchaus auch der Rezensentin bekannten Autorinnen und Autoren, Künstlern und Menschen; viele humorvolle und authentische Schwenks – zurück in der Zeit – würzen den 7. Teil des Verwicklungsromans.
Dieses Buch pulsiert, ist nah am Leben und dennoch ungewöhnlich, wie das Leben, die Sprache, die Literatur selbst.

Wir freuen uns, noch mehr und nach und nach über Leben und Wirken, Hoppalas und Sternstunden von Jana und Naz zu erfahren.
Das Buch sei allen, die sich bis jetzt auf diese aufregende Lebensgeschichte des Schriftstellerpaares nicht eingelassen haben, ans Herz gelegt und dringend empfohlen!
Der Titel wirkt wie ein achtsamer Kontrapunkt.
Der Editon ch wiederum sei gedankt, dass sie so konsequent dieses Lebensprojekt fortsetzt – auch wenn es an einer Stelle heißt: „die vergangenheit ist klar vorbei, sagt der dichter ernst herbeck…“
Vielleicht gerade deshalb umso mehr!

Petra Ganglbauer