Barbara Rieger: Friss oder stirb

Roman Kremayr & ScheriauWien 2020 Souverän und mit unnachahmlicher Kraft nähert sich Barbara Rieger, die mit „Bis ans Ende, Marie“ erfolgreich debütierte, den Themen Magersucht und Bulimie. Schon der Einstieg in das formal gelungen aufbereitete Buch erzeugt einen regelrechten Sog, indem er schon zu Beginn aus der „Zukunft“ (Gegenwart) gesehen, jene Entwicklung zusammenführt, die schließlich… Barbara Rieger: Friss oder stirb weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch, Roman

Gabriele Kögl: Gipskind

Roman Picus-VerlagWien 2020 Auf die ihr eigene unnachahmliche Weise, in bewusst einfachem, konkretem Stil, erzählt Gabriele Kögl in ihrem jüngsten Roman die Entwicklung einer jungen Frau in den Sechzigern, von ihrer frühen Kindheit bis zum Schritt in die Eigenverantwortlichkeit. Das Leben auf dem Land, in Verhältnissen, die hart an der Existenz nagen, wird durch die… Gabriele Kögl: Gipskind weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch, Roman

Udo Kawasser: Ried

Sonderzahl Verlag Wien 2020 Udo Kawasser, unter vielem anderem Autor und Initiator der Poesiegalerie in Wien, legt nun seinen dritten Band der Wasser-Trilogie vor. Ache, Band 2 der Trilogie, mutete wie akribische Studien an, Ried geht darüber hinaus und bietet einen unausgesetzten Zustand der Achtsamkeit. Konzise und gewahr fügt sich die Sprache der Landschaft bzw.… Udo Kawasser: Ried weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch

Alain Barbero & Barbara Rieger: Kinder der Poesie

Österreichische AutorInnen in Schwarzweiß Kremayr & Scheriau Wien 2019 Die österreichische Autorin und Schreibpädagogin Barbara Rieger und der Pariser Fotograf Alain Barbero sind eine, nicht nur in Wien bekannte, unermüdliche und kongeniale Künstlerpaarung. Nach ihrem gemeinsamen Debütband „Melange der Poesie“, in dem Autorinnen und Autoren in Wiener Kaffeehäusern fotografisch porträtiert wurden und mit Kaffeehaustexten zu… Alain Barbero & Barbara Rieger: Kinder der Poesie weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch

Sandra Hubinger: wir gehen

keiper lyrik: 21 Hrsg.: Helwig Brunner edition keiper Graz 2019 Ein Prototyp von Lyrik ist traditionsgemäß das Naturgedicht. Oft spiegelt sich in ihm die Seelenbefindlichkeit eines lyrischen Ichs oder einer verdeckten Sprechinstanz. Hierfür werden dunkle Wolken, der erstarrte See, die peitschenden Wellen oder das aufkommende Gewitter bemüht. Ganz anders, weil vollkommen auf der Höhe der… Sandra Hubinger: wir gehen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch, Gedichte

Gertraud Klemm: Hippocampus

Roman Verlag Kremayr & Scheriau Wien, 2019 Gertraud Klemm ist eine Meisterin des Hervorkehrens von (trotz der scheinbaren Aufgeschlossenheit unserer Gesellschaft) nach wie vor tabuisierten Themen. In ihrem neuen Roman geht sie knallhart Bereichen nach, die sich zwischen der Kritik am Literaturmarkt generell und jener aus feministischer Sicht aufspannen. Doch geht die Autorin auch weit… Gertraud Klemm: Hippocampus weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch

Bernd Schuchter: Der Braumüller Verlag und seine Zeit

235 Jahre – eine Verlagschronik 1783 – 2018 Braumüller Wien 2018 Es ist viel die Rede von Literatur, es ist oft die Rede von Autorinnen und Autoren bzw. deren Werken, was jedoch Seltenheitswert hat, ist die Auseinandersetzung mit einer Verlagsexistenz über 235 Jahre: „Am Vorabend der französischen Revolution sucht der aus Salzburg stammende Johann Ritter… Bernd Schuchter: Der Braumüller Verlag und seine Zeit weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Buch Verschlagwortet mit

Ingrid Zebinger-Jacobi: Ich lege mein Herz

Kurzgeschichten edition keiper Graz 2019 Auf eine höchst unprätentiöse und zugleich sensible Weise sind die Kurzgeschichten im vorliegenden Band gebaut. Die Verschränkung aus Schlichtheit und einem ebenso geheimnisvollen wie selbstverständlichen Übergang von der Tagesrealität zur Imagination machen Ingrid Zebinger-Jacobis Buch „Ich lege mein Herz“ zu etwas Besonderem. Stets unternimmt die Autorin seelische Tiefgänge, Jacobi spricht… Ingrid Zebinger-Jacobi: Ich lege mein Herz weiterlesen

Helwig Brunner: Journal der Bilder und Einbildungen

Essay 68 Literaturverlag Droschl Graz-Wien 2017 Eine phänomenologische Zusammenschau bietet dieser Essayband, – konzise (Über /) Wirklichkeitssetzungen, die die Interdependenz von Blick und Objekt, von Ich und Welt verdeutlichen. Ein achtsam und gründlich gebautes Werk, das in „Cuts“ oder Bildschnitte, Abschnitte also gegliedert ist, die sich allesamt im Kontext Kunst / Sprache / Existenz /… Helwig Brunner: Journal der Bilder und Einbildungen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Essay

Erika Kronabitter: La Laguna

Roman Verlag Wortreich Wien 2016 Erika Kronabitter arbeitet seit Jahren konsequent im Kontext verschiedener literarischer Gattungen, mehr noch, sie unternimmt Quergänge, Übergänge, Grenzüberschreitungen und setzt ihre Bücher auch immer wieder konzeptuell um. Jüngstes Beispiel ist ein Roman, der auf autobiografischer Erfahrung basiert, dahingehend auch Geheimnisse transparent werden läßt und doch und dennoch – beinahe raffiniert… Erika Kronabitter: La Laguna weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Roman